Das Üben

Trennlinie

Lesender Zauberer Ein großer Teil des Zaubererlebens besteht aus dem Üben der Zaubersprüche. Das sieht zumeist ganz anders aus als auf dem Bild: zwar ist es unumgänglich, die Sprüche zu lernen und ihren Sinn und ihre Anwendungsweise gründlich zu studieren, doch letztlich gilt: Zaubern lernt man nur durch Zaubern.
Man kann seine Fähigkeiten steigern, indem man durch die Welt zieht und einfach draufloszaubert, wie es die Situation gerade erfordert. Doch wird man möglicherweise merken, dass sie sich so nur langsam verbessern, denn das Zaubern ist eine hohe Kunst, die sehr viel Erfahrung erfordert, will man sie zur Vollendung bringen. Daher möchte man vielleicht gelegentlich den einen oder anderen Zauberspruch gezielter üben. Um dies effektiv tun zu können, sollte man ein paar Dinge wissen, die das Üben erschweren oder auch erleichtern können.

Die allgemeine Casting-Fähigkeit

Hier ein Auszug aus der Zauberer-FAQ:

Beim Eintritt und beim Zauberspruch-Erlernen bekommt man nicht nur die Zaubersprueche, sondern auch das Talent 'Casting'. Das ist die allgemeine Faehigkeit zu zaubern, unabhaengig von den einzelnen Spruechen. Das Casting haengt von der Intelligenz ab, d.h. je hoeher die Intelligenz beim Eintritt, desto hoeheres Casting am Anfang. Misslingt nun ein Spruch, so haengt die Hoehe des Misserfolges auch vom Casting ab, d.h. je besser das Casting, desto geringer die Auswirkungen. Man sollte sich also ueberlegen, ob eine geringe Intelligenz wirklich reicht, um in der Gilde Karriere zu machen.

Es ist also von Vorteil, wenn beim Gildeneintritt in die Gilde die Intelligenz möglichst hoch ist. Dasselbe gilt auch für das Erlernen neuer Zaubersprüche. Hierbei können auch intelligenz-steigernde Objekte oder entsprechende Eingriffe kundiger Mitspieler helfen. Objekte, die zwar die Magiepunkte, nicht aber die Intelligenz selber erhöhen, haben allerdings keine Wirkung!

Die Zauberstab-Fähigkeit

Die Fähigkeit 'Zauberstab' lernt man durch das Zaubern jedes beliebigen Spruchs sowie durch die Einstellung eines 'Stabschadens'. Am einfachsten ist es, diese Fähigkeit mittels eines einfachen Zaubers wie 'Licht' zu üben, der nur wenige Magiepunkte verbraucht.

Lernen aus Fehlern und aus Erfolg

Die Beherrschung von Zaubersprüchen lernt man nicht nur aus Erfolgen, sondern auch aus Fehlern. Tatsächlich wird man bei einem Zauber, den man eben erst gelernt hat, kaum einen Erfolg zustandebringen, sondern eine Weile nur aus Fehlern lernen können. In dieser Zeit ist es hilfreich, wenn man sogar möglichst schlecht zaubern kann. Dazu kann man seinen Geist durch - maßvollen - Alkoholgenuss benebeln. Auch soll es Gegenstände geben, die die Zauberfähigkeit sozusagen 'bremsen'.
Für das Üben der Angriffs- und Abwehrsprüche gilt: man lernt sie nur im Kampf. Zudem sollte man sich an möglichst starken NPC üben, da die Effektivität des Lernens von der Stärke der NPC abhängt.
Es ist übrigens normal, wenn man beim Üben von Schutzzaubern keine Erfolgs-Meldungen bekommt, bzw. nur solche, die nach einem Fehler klingen.

Unterstützungen

Zum Lernen aus Erfolg sollte man unterstützende Ausrüstung tragen, die man vorher geschätzt hat. Mehr dazu findest du unter Unterstützungen. Wenn man den Spruch 'Schätz' noch nicht beherrscht, kann man das Rüstungsteil Randar Tobis zur Einschätzung geben. Auch hier ist alles, was die Intelligenz erhöht, von Vorteil. Zum Lernen aus Fehlern lässt man die Unterstützung natürlich weg.
Verschiedene Spells desselben Zweiges lassen sich oft nicht gut gleichzeitig üben, weil sie vom selben Rüstungstyp unterstützt werden. Wandlungs-Zauber beispielsweise werden alle von Amuletten unterstützt, aber jeweils von verschiedenen. Das unterstützende Ruestungsteil dann immer zu wechseln, ist ungünstig, zumal die Unterstützung erst nach einiger Zeit wirksam wird. Darum sollte man beim Üben besser Sprüche kombinieren, die verschiedene Arten von Rüstungsteilen als Unterstützung erfordern oder aber von genau denselben Teilen unterstützt werden.

Unterstützung durch Gildenquests

Mit 'teile llystrathe mit belohnung' erfährt man, welchen Spruch sie als Belohnung für die nächste bestandene Gildenquest erhöht. Es ist normalerweise der am schlechtesten eingestufte, wobei früher gelernte Zauber gegenüber neueren bevorzugt werden. Es lohnt sich, leicht zu lernende Zauber hochzuüben, um dann schwerer zu lernende durch Gildenquests unterstützen zu lassen.

Der Cache

Der Cache ist ein mächtiges magisches Instrument der Implementoren, in dem das Wissen darüber bewahrt wird, wie und was jeder Zauberer in der letzten Zeit gezaubert hat. Besonderes Augenmerk richtet er darauf, auf welche Ziele ein Zauberer seine Sprüche lenkt. Das können Gegenstände, Räume, NPCs oder Spieler sein. Lässt ein Zauberer hierbei zuwenig Phantasie erkennen, bestraft ihn der Cache.
Wenn man den Eindruck hat, nichts mehr zu lernen, ist es gut möglich, dass der Cache verärgert ist. In diesem Fall sollte man ihn besänftigen, indem man eine Pause einlegt. Was nicht bedeutet, dass man untätig herumlungern sollte, auch das könnte ihm missfallen. Aber es gibt für einen Adepten der Magie ja noch vieles andere zu tun.
Es ist auch möglich, dass man nichts mehr lernt, weil die Spielerstufe zu niedrig ist. Erst ab Spielerlevel 35 kann man alle Zaubersprüche zur Perfektion bringen.
Schutzzauber wie die 'Schutzhülle' haben zwar immer dasselbe Ziel - den Zauberer selbst. Doch sind sie für den Zauberer so überlebenswichtig, dass sie vom Cache gnädiger behandelt werden. Diese Sprüche kann man also getrost weiter anwenden.

Die Fehlschläge bringen mich noch um!

Zugegeben, einige Sprüche haben beim Misslingen unangenehme Nebenwirkungen. Das lässt sich leider nicht vermeiden. Die Zauberer haben es mit mächtigen geistigen Energien zu tun, mit denen man nicht ungestraft herumstümpert. Glücklicherweise dauert die Phase, in der derlei Dinge vorkommen, nicht lange an. Es kann sogar ganz vergnüglich sein, was man beim Üben eines Spruchs wie 'Teleport' so alles erlebt. Man sollte allerdings vorsorgen und Ausrüstung bei sich tragen, mit der man auch aus abgelegeneren Gebieten wieder herausfindet. Auch das Setzen einer geeigneten Fluchtrichtung - so man über diese Möglichkeit verfügt - ist zu empfehlen :-)

Und nun: viel Erfolg!

line

Valid HTML 4.01 Strict Valid CSS!

 
IMPRESSUM | FEEDBACK letzte Aktualisierung: 2.2.2014 © MorgenGrauen. Alle Rechte vorbehalten.