Start Info Community Spielen
 
 

Morgengrauner Dokumentation

Dateipfad: /home/mud/mudlib/doc/mcmd/ls

ls
--

 MAGIERKOMMANDO:
    ls [ -alrtsug ] [  ... ]

 ARGUMENTE:

       Datei- oder Verzeichnisname (es koennen auch mehrere sein)

 BESCHREIBUNG:
    Die angegeben Dateien und Verzeichnisse werden aufgelistet. Laesst man
     weg, wird der Inhalt des aktuellen Verzeichnisses aufgelistet.

    Die Flags haben folgende Bedeutung:

     -a  Auch unsichtbare Dateien (deren Namen mit . beginnen) werden
         angezeigt.
     -l  Eine ausfuehrliche Liste, in der auch Laenge und Datum der Datei
         angegeben werden.
     -u  In Verbindung mit -l wird auch die UID der Dateien ausgegeben.
     -g  In Verbindung mit -l wird auch die GID der Dateien ausgegeben.
     -r  Die Sortierreihenfolge wird umgekehrt.
     -t  Die Liste wird nach dem Erstellungsdatum sortiert.
     -s  Die Liste wird nach der Groesse der Dateien geordnet.

 EINSTELLUNGEN:
    Verzeichnisse und geladene Objekte werden, abhaengig von der aktuellen
    Einstellung des Terminaltyps, besonders angezeigt.

    Diese Einstellungen lassen sich ueber zwei Umgebungsvariablen aendern,
    wenn man als Terminaltyp `vt100' oder `ansi' eingestellt hat. Bei der
    Einstellung `dumb' wird bei Verzeichnissen ein / angehaengt und bei
    geladenen Objekten ein *.

     LS_DIR  Hier kann man die Darstellung von Verzeichnissen konfigurieren.
             Der Default ist bei `vt100'-Terminals Fettschrift und bei
             `ansi'-Terminals blaue Fettschrift.
     LS_OBJ  Diese Variable beinhaltet die Einstellung fuer geladene Objekte.
             Der Default ist bei `vt100'-Terminals inverse Darstellung und bei
             `ansi'-Terminals rote Schrift.
     LS_VC   Diese Variable beinhaltet die Einstellung fuer Objekte, die von
             einem Virtual Compiler erzeugt wurden. Default ist wie bei LS_OBJ.

    Die Variablen koennen die nachfolgend aufgefuehrten Werte annehmen. Um
    mehrere Effekte zu kombinieren, muss man sie mit einem + trennen.

    `vt100' und `ansi':

     none    Keine Hervorhebungen
     bold    Fettschrift
     blink   blinkende Schrift
     invers  Schrift- und Hintergrundfarbe werden vertauscht

    Nur `ansi':

     black     Textfarbe schwarz
     red       Textfarbe rot
     green     Textfarbe gruen
     yellow    Textfarbe gelb
     blue      Textfarbe blau
     purple    Textfarbe purpur
     cyan      Textfarbe cyan
     white     Textfarbe weiss
     bblack    Hintergrundfarbe schwarz
     bred      Hintergrundfarbe rot
     bgreen    Hintergrundfarbe gruen
     byellow   Hintergrundfarbe gelb
     bblue     Hintergrundfarbe blau
     bpurple   Hintergrundfarbe purpur
     bcyan     Hintergrundfarbe cyan
     bwhite    Hintergrundfarbe weiss

 BEISPIELE:

    > ls -l
    > ls -a /doc

    Verzeichnisse in Fettschrift anzeigen, geladene Dateien rot auf gelbem
    Hintergrund:

    > set LS_DIR bold
    > set LS_OBJ red+byellow

 SIEHE AUCH:
    cd, pwd, set, stty


LETZTE AENDERUNG: Mit, 02.10.2002, 02:00:00 von Mandragon


zurück zur Übersicht

YOUTUBE | FACEBOOK | TWITTER | FEEDBACK | IMPRESSUM | DATENSCHUTZ 1992–2022 © MorgenGrauen.