Start Info Community Spielen
 
 

FAQ - Diverses

vorherige Seite    |    nächste Seite


5.1. Hilfe, ein Fehler im Raum-Zeit-Gefüge (RZG)!

Was soll ich tun?
Immer wieder hört man den Ruf: "Hilfe, ein Fehler im Raum-Zeit-Gefüge. Magier sofort zu mir !!!" (oder in der Art) durch's MG schallen. Offensichtlich vergessen viele Spieler, daß es einen Befehl gibt ('fehler <text_was_falsch_läuft>'), mit dem man Magier auf Fehler hinweisen sollte.
Hierbei ist zu beachten, das dieser Befehl in dem Raum aufgerufen wird, in dem der Fehler auftritt. Denn in der Nachricht, die dem Magier, der selbigen Raum programmiert hat, zugeleitet wird, ist der Pfad dieses Raumes gespeichert - also nicht erst drei Räume weiter die Fehlermeldung abschicken.

Falls es sich bei dem Fehler um einen Rechtschreibfehler handelt, sollte man den Befehl 'typo <text_der_falsch_geschrieben_ist&st;' benutzen; und wer einfach nur eine gute Idee zu einem Raum hat, der verwende den Befehl 'idee <text_mit_dem_geistesblitz>'.
Auch diese Meldungen werden mit dem Raum und dem Absender abgespeichert und erreicht den entsprechenden Magier auch, wenn er zur Zeit des Aufrufes dieser Befehle nicht im MUD ist.

Nach einem Magier rufen sollte man nur, wenn es sich um einen gravierenden Fehler handelt. Z.B.: man kann einen Raum (trotz offensichtlicher Ausgänge) nicht mehr verlassen oder man bekommt für eine (nach bestem Wissen und Gewissen) gelöste Aufgabe die Abenteuer-Punkte nicht gutgeschrieben.

nach oben

5.2. Wann kommt der nächste REBOOT?

Zunächst einmal gibt es drei Gründe für einen Reboot, also dem völligen Neustart des MUDs (besser, des Programms, das alles im MUD steuert, dem sog. Gamedriver):

  1. es sind Änderungen am MUD oder am Gamedriver vorgenommen worden, die durch einen Neustart des MUDs allen Spielern zugänglich gemacht werden müssen, um Inkonsistenzen zu vermeiden.
  2. Crash durch Fehler im Gamedriver ("no program is perfect").
  3. Wartungsarbeiten an Hard- und Software. Dafür muß u.U. der Rechner auch mal ausgeschaltet oder neugebootet werden.
Früher mußte das MorgenGrauen noch alle 10-20 Tage rebootet werden, weil der (RAM-)Speicher voll war; durch die bessere Ausstattung des MG-Rechners ist dieser Faktor aber bedeutungslos geworden, so daß durchaus auch mal Uptimes von 100 Tagen drin sind.

Wenn ein Neustart absehbar ist, wird 'Armageddon' aktiviert. 'Armageddon' ist ein Pseudowesen, ein Mechanismus, der lautstark verkündet, wann das MUD neu gestartet wird:

    Armageddon ruft: In x Tagen, y Stunden und z Sekunden werde ich die Welt zerstören.
Dieses tut 'er' in regelmäßigen Abständen bis zum Reboot.

nach oben

5.3. Wie oft wird ein Raum/eine Aufgabe RESETtet?

Alle 30+random(30) Minuten. Also im Durchschnitt alle 45 Minuten.

nach oben

5.4. Wann werden die alten Spieler gelöscht?

Das Script zum Löschen alter Charaktere läuft jeweils am 20. eines Monats, Charaktere werden gelöscht, wenn sie die folgenden Bedingungen erfüllen:

Die Bedingungen müssen alle erfüllt sein.

nach oben

5.5. LAG: Warum geht alles so langsam?

In der Regel liegt das an einer Überlastung des Internets. Oder der Rechner (i.M. MG) arbeitet gerade ein sehr rechenintensives Programm ab, und das MUD bekommt zeitweise und automatisch weniger Prozessorzeit zugewiesen.
Die Anzahl der eingeloggten Spieler hat i.d.R. nichts mit einem LAG (Verzögerung) zu tun.

nach oben

5.6. IDLE: Jof antwortet mir nicht - was soll ich tun?

IDLE nennt man diejenigen Spieler, die seit einer bestimmten Zeit (ab ca. 10 min.) keinen Befehl mehr eingetippt haben. Man kann mit dem Befehl 'finger <spielername>' testen, ob und wie lange jemand IDLE ist.
Häufige Gründe fürs IDLE sein sind, daß der Spieler im echten Leben (engl.: real life -> RL) einfach zu beschäftigt ist, oder daß das MUD gerade nur als Icon auf einer grafischen Benutzeroberfläche 'aktiv' ist, oder daß der Spieler gerade Mittagessen ist, usw.

Der 'MG-Gott' "Jof" ist übrigens sehr, sehr häufig IDLE.

Wenn sich ein Spieler oder Magier (oder Gott) oder sonstwer nicht auf eine direkte Anfrage meldet, mag es also daran liegen, daß er IDLE ist, oder einfach nicht antworten will. Dann fragt man besser einen anderen Spieler.

nach oben

5.7. Was heißt hier immer: 'Das stört das Gleichgewicht im MG' ?

Häufig bekommt man als Spieler (und auch als Magier) auf die Frage, ob man nicht dieses und jenes einführen könne, die Antwort:
'Nein, das stört zu sehr das Gleichgewicht im MG'. Aber was verbirgt sich hinter dieser 'scheinbaren Standardfloskel' eigentlich genau?

Also: In einem MUD sollte generell eine Art 'Ausgewogenheit' oder 'Gleichgewicht' zwischen 'Spielern' auf der einen und 'Monstern und Aufgaben' auf der anderen Seite herrschen. Das 'MUD als Spiel' lebt zu einem großen Teil von der Herausforderung, die von den Magiern gestellten Aufgaben (in Form von Monstern und Abenteuern) zu lösen. Um nun dieses 'Gleichgewicht' im MUD aufrecht zu erhalten (oder man könnte auch sagen, um den Schwierigkeitsgrad des 'Spiels MG' konstant zu halten), muß bei der Einführung von 'neuen Spielelementen' darauf geachtet werden, welche Auswirkungen sich hierbei für das Spiel ergeben könnten.

Es gibt grob gesagt zwei Gründe, die die Magier / Götter dazu veranlassen zu sagen: "Das geht nicht, das würde das Gleichgewicht (zer)stören.".

a) Einige Sachen sollen / können aus Prinzip bzw. technischen Gründen nicht eingeführt werden. Dazu gehören z.B. die Möglichkeit, materielle Werte über einen Neustart hinaus anzusammeln, also Banken, Inventory abspeichern, Schließfächer u.s.w.

Grund: Das MUD erzeugt ständig neue Werte (Monster->Waffen-> Geld), die auch wieder vernichtet werden müssen, um ein Gleichgewicht aufrecht zu halten. Man stelle sich einen Bus vor, in den stets mehr Fahrgäste einsteigen, als aussteigen; das kann auf Dauer nicht gut gehen. ;-)

Objekte (Waffen, Rüstungen, Monster, Krimskrams ...) kosten Speicherplatz (RAM und/oder Disk), von dem dem MUD nicht beliebig viel zur Verfügung steht. Also muß die Menge der Objekte reguliert werden.

Zuviel Geld im MUD führt zwangsläufig zur Inflation. Dadurch werden vor allem die neuen, unerfahrenen und schwachen Spieler stark benachteiligt, während die erfahrenen und starken Spieler nichts von ihrem 'vielen Geld hätten', da die Kaufkraft ständig sinken würde. Also muß verhindert werden, daß Spieler 'zu viel' Geld ansammeln können (keine Sparkonten auf der Bank, Robin Hood und die Räuber und ähnliches).

b) Andere Sachen wären zwar in einem MUD prinzipiell machbar, aber es ist quasi zu spät dafür, sie im MG einzuführen, b.z.w. zu ändern.

Bsp.: Im MG ist genau festgelegt, wie stark Waffen und Rüstungen höchstens sein dürfen. Also weiß ein Magier, der neue Monster und Aufgaben programmiert genau, wie stark ein Spieler maximal sein kann (sollte er zumindest).
Von diesem Maximalwert geht er aus, überlegt sich dann, ob und ab welcher Stärke ein Monster zu besiegen sein soll (das hängt z.B. mit der vom Monster getragenen Ausrüstung oder seiner 'Funktion' in einem Abenteuer ab) oder ab welchem 'Level' ein Abenteuer so ungefähr zu lösen sein sollte und programmiert es dementsprechend.

Es leuchtet sicher jedem ein, daß man nun nicht einfach hingehen kann, und Spielern Mittel an die Hand geben kann (z.B. Teleportmöglichkeiten, superstarke Waffen und Rüstungen ...), die bei der Erstellung der Spielregionen und Aufgaben nicht vorgesehen/aktiv waren. Da würde alles aus dem Gleichgewicht geraten.

Inzwischen gibt es auch ein Balance-Team, das aus Magiern und Spielern besteht und sich darum kümmert, daß genau diese Ausgewogenheit im MorgenGrauen erhalten bleibt; so muß zum Beispiel bestimmte Objekte, die neu angeschlossen werden sollen, von der Balance genehmigt werden.

Ungeachtet von der Machbarkeit oder Nichtmachbarkeit gibt es noch ein paar Grundsatzentscheidungen, die zu Gründerzeiten festgelegt worden sind und auch noch heute gelten. Zu ihnen gehören:

nach oben

5.8. Gibt es noch andere deutschsprachige MUDs?

Ja, hier einige Beispiele:

In diesem Zusammenhang verweise ich jedoch auf die MUDLISTE auf der MUD-WWW-Seite, die erheblich vollständigere Informationen enthält.

nach oben

5.9 Passwort vergessen, was nun?

Falls man einmal sein Passwort vergessen hat (weil man z.B. schon lange nicht mehr im MUD war, oder weil man zuviele x-ties hat ;-)), kann (und darf) man jeden Erzmagier (zu erkennen an einem [E] in der "wer"-liste, oder mittels "hilfe erzmagier") darum bitten, einem ein neues Passwort zu setzten. Dies geschieht natuerlich nach sorgfältiger Prüfung durch den Erzmagier, um Mißbrauch zu verhindern. Es ist übrigens auch für einen Erzmagier unmöglich, das alte Passwort nachzuschauen, er kann nur ein neues Passwort setzen.

nach oben

vorherige Seite    |    nächste Seite

IMPRESSUM | FEEDBACK letzte Aktualisierung: 2.2.2014 © MorgenGrauen. Alle Rechte vorbehalten.