Start Info Community Spielen
 
 

MorgenGrauen Zeitung


MGCoronaSchVO


bekanntmachungen: Amaryllis (Artikel 1, Mit, 1. Apr 2020, 06:39:23)

Aufgrund aktuellen Anlasses ergeht hiermit folgende

MGCoronaSchVO (MorgenGrauen Corona-Schutzverordnung)
====================================================

1 Reiserueckkehrer aus Infektionsgebieten
Reiserueckkehrer aus Risikogebieten (hierzu zaehlen u.a. Fernwest) muessen
sich
in eine 14taegige haeusliche Quarantaene begeben. Fuer Seher bedeutet dies das
eigene Seherhaus, fuer Nichtseher gibt es fuer das Hotel in Port Vain eine
Ausnahmegenehmigung (siehe 7).
 
2 Stationaere Gesundheits- und Pflegeeinrichtungen
In diesen Einrichtungen sind Besuche untersagt, die nicht der medizinischen
oder pflegerischen Versorgung dienen oder aus Rechtsgruenden erforderlich
sind. Hierzu zaehlen insbesondere alle Krankenhaeuser und Kliniken, aber auch
Pflegereinrichtungen wie das Irrenhaus auf Aurora.

3 Freizeit-, Kultur-, Sport- und Vergnuegungsstaetten
Der Betrieb der o.g. Einrichtungen und Begegnungsstaetten wird untersagt.
Dies betrifft insbesonders Staetten fuer oeffentliche Grossveranstaltungen wie
beispielsweise das Diamond- und Feuerbergstadion oder die grosse Kampfarena.

4 Bibliotheken
Bibliotheken haben den Zugang zu ihren Angeboten zu beschraenken und nur
unter strengen Schutzauflagen zu gestatten. Dies betrifft alle Bibliotheken
im Morgengrauen, unabhaengig von der Region.

5 Handel
Zulaessig bleiben der Betrieb von Einrichtungen des Einzelhandels fuer
Waren des taeglichen Bedarfs, insbesondere Lebensmittel. Der Handel mit
Waffen und Kleidung (auch als "Ausruestung" bekannt) bedarf einer
Ausnahmegenehmigung der Mudleitung in Person von Magiern ab Erzmagier oder
hoeher.

6 Handwerk, Dienstleistungsgewerbe
Handwerker und Dienstleister koennen ihrer Taetigkeit mit Vorkehrungen zum
Schutz vor Infektionen weiterhin nachgehen, soweit in den folgenden
Absaetzen nichts anderes bestimmt ist. Dienstleistungen und
Handwerksleistungen, bei denen ein Mindestabstand von 1,5 Metern zum Kunden
nicht eingehalten werden kann (z.B. die Dienste von Amanda), sind untersagt.

7 Beherbergung, Tourismus
Uebernachtungsangebote sind untersagt. Eine Ausnahme bildet hier das Hotel in
Port Vain, das an Nichtseher ausnahmsweise Zimmer vermieten darf, sofern diese
eine haeusliche Quarantaene ableisten muessen. (Siehe hierzu auch 1.)

8 Gastronomie
Der Betrieb von Gaststaetten, Imbissen, Kneipen und anderen gastronomischen
Einrichtungen ist untersagt. Nicht oeffentlich zugaengliche gastronomische
Staetten duerfen zur Versorgung betrieben werden, wenn die erforderlichen
Vorkehrungen zur Hygiene, zur Steuerung des Zutritts, zur Vermeidung von
Warteschlangen und zur Gewaehrleistung eines Mindestabstands von 1,5 Metern
gewaehrleistet sind. Abweichend sind die Belieferung mit Speisen und
Getraenken sowie der Ausser-Haus-Verkauf durch Restaurants, Gaststaetten und
Kneipen zulaessig, wenn die zum Schutz vor Infektionen erforderlichen
Abstaende eingehalten werden. Der Verzehr ist in einem Umkreis von 5 Raeumen
um die gastronomische Einrichtung untersagt.

9 Veranstaltungen und Versammlungen
Veranstaltungen und Versammlungen sind untersagt. Dies gilt insbesondere
fuer das Versammeln groesserer Spielerscharen in einem Raum (z.B. Sammeln
eines Teams vor einem entsprechenden Metzelraum, Partys, Ideln in Raeumen
wie Abenteurergilde o.ae.).

10 Ansammlungen, Aufenthalt im oeffentlichen Raum
Zusammenkuenfte und Ansammlungen in der Oeffentlichkeit von mehr als 2
Personen sind untersagt. Ausgenommen sind Verwandte in gerader Linie
(z.B. Zweitspieler), Ehegatten oder Lebenspartner (dies betrifft auch
Raeume von Seherhaeusern). Sind mehr als 2 Spieler in einem Raum anwesend,
haben alle Spieler den Raum umgehend zu verlassen.

11 Verhaltensweisen
Saemtliche Spieler haben sich in oeffentlich zugaenglichen Raeumen so zu
verhalten, dass eine Ansteckungsgefahr minimiert wird. Husten, Spucken,
Aufstossen, Flatulieren und andere Taetigkeiten sind unbedingt zu
unterlassen. Dies gilt auch in Raeumen, in denen gerade keine weiteren
Spieler anwesend sind.

12 Verfuegungen der oertlichen Ordnungsbehoerden
Die Bestimmungen dieser Verordnung gehen widersprechenden und
inhaltsgleichen Allgemeinverfuegungen (z.B. den allgemeinen Regeln) vor.
Im Uebrigen,insbesondere hinsichtlich darin verfuegter weitergehender
Schutzmassnahmen, bleiben bereits erfolgte oder zukuenftige Anordnungen der
zustaendigen Behoerden unberuehrt.

13 Durchsetzung der Verbote, Bussgelder, Strafen
Die zustaendigen Behoerden (vulgo: Mudleitung) sind gehalten, die
Bestimmungen dieser Verordnung energisch, konsequent und, wo noetig, mit
Zwangsmitteln durchzusetzen. Dabei werden sie von der Polizei (in Person
des Sheriffs) gemaess den allgemeinen Bestimmungen unterstuetzt. Verstoesse
werden als Ordnungswidrigkeiten mit den aus den allgemeinen Regeln
bekannten Massnahmen (Skillabzug o.ae.) und als Straftaten mit
Freiheitsstrafe (Spielpause bis hin zur Spielerloeschung) verfolgt.

14 Inkrafttreten, Ausserkrafttreten
Diese Verordnung tritt am Tag dieser Verkuendung in Kraft und erst nach
einer weiteren Bekanntmachung in dieser Rubrik wieder ausser Kraft.

Gez.
Amaryllis
Sheriff
[Nächster Artikel] [Voriger Artikel] [Artikelübersicht] [Gruppenübersicht]
YOUTUBE | FACEBOOK | TWITTER | FEEDBACK | IMPRESSUM | DATENSCHUTZ 1992–2020 © MorgenGrauen.