Start Info Community Spielen
 
 

Morgengrauner Dokumentation

Dateipfad: /home/mud/mudlib/doc/help/karate

Die Gilde der Karatekaempfer
----------------------------

    Man kann in der Gilde der Karatekaempfer bei Sensei Funakoshi Karate
    lernen. Wenn man in der Gilde eingetreten ist, sollte man ihn nach den
    Anforderungen fragen - er sagt einem dann, welche Karatetechniken man
    lernen und ueben muss, um jeweils den naechsten Grad zu erreichen.

    Es wird jedoch einige Zeit dauern, bis man die verschiedenen Techniken gut
    genug kann. Man kann in der Gilde jede Technik einzeln ueben, bei den
    Abwehrtechniken ist es jedoch ratsam, diese mit `uebe abwehr' gegen den
    Sensei zu ueben - dabei muss man auf jeden Angriff mit einer Abwehrtechnik
    reagieren. Natuerlich muss es die richtige Abwehr sein - einen Age-Zuki
    (Fauststoss nach oben, im Kopfbereich) kann man nun einmal nicht mit einem
    Gedan-Barai (Abwehr nach unten, gegen Schlaege unterhalb der Guertellinie)
    abwehren. Anfangs wird man auch noch nicht jeden Angriff abwehren koennen.
    Beim Training sollte man uebrigens nicht zuviel Krempel mit sich
    herumschleppen - immerhin muss man sich bei Karate viel bewegen.

    Im Kampf wendet man die erlernten Techniken uebrigens automatisch an. Auch
    dadurch lernt man einiges hinzu. Schwere Ruestungen schraenken allerdings
    die Beweglichkeit stark ein - man sollte sich also auf Gi und Guertel
    beschraenken.

    Es werden beim Kampf uebrigens nur die Ruestungen im getroffenen
    Koerperbereich beim Gegner beruecksichtigt - wenn jemand in einem Bereich
    schlecht geschuetzt ist, sollte man sich mit `angriff mit xxx, yyy und
    zzz' auf die Angriffstechniken im richtigen Zielbereich beschraenken. Wer
    einen hohen Grad hat, waehlt uebrigens die richtige Technik automatisch
    etwas geschickter...

    Es ist auch wichtig, wie gross der Gegner ist - ein Elf sollte nicht
    versuchen, einen Zwerg mit einem Age-Zuki anzugreifen, weil er dann
    Loecher in die Luft ueber ihm schlaegt.

    Von den Angriffstechniken sind Tritte am effektivsten, danach kommen
    Handkantenschlaege, dann Ellbogenschlaege und Knietritte, dann
    Faustschlaege und zuletzt Fauststoesse.

    Man kann mit zwei Haenden im Prinzip besser verteidigen als mit einer -
    jedoch ist eine darauf folgende Handtechnik immer etwas schlechter. Auch
    zwei Fusstechniken kurz hintereinander sind nicht empfehlenswert.

    Die Erfolgswahrscheinlichkeit einer Technik haengt nicht nur vom Koennen
    ab, sondern auch von der geistigen Konzentration, also den Magiepunkten.
    Wenn diese nachlassen, sinkt die Wahrscheinlichkeit, bei schwierigen
    Techniken frueher und bei leichten spaeter. Je hoeher jedoch der Grad ist,
    desto langsamer sinkt die Wahrscheinlichkeit dann.

    Die maximale Wirkung eines misslungenen Schlages ist schlechter als die
    maximale Wirkung eines gelungenen Schlages - bei einfachen Schlaegen halb
    so gut, bei schwierigen noch weniger. Je hoeher der Grad ist, desto hoeher
    ist die garantierte Mindestwirkung eines gelungenen Schlages. Bei hohen
    Graden kann es auch geschehen, dass ein Schlag besonders gut gelingt - bei
    voller Konzentration wird die Wirkung dadurch fast verdoppelt. Handschuhe
    bzw. Schuhe daempfen natuerlich einen Schlag bzw. Tritt.

    Die Verteidigung ist auch noch von der Art des Angriffs abhaengig - ein
    Karateka kann Angriffe mit stumpfen und spitzen Waffen gut abwehren,
    Schwerter und aehnliche Waffen auch noch recht gut, aber etwas schlechter.
    Gegen Magie, Feuer und Aehnliches sieht ein Karateka anfangs recht alt
    aus, weil er dies nicht abwehren kann - wenn er einen hohen Grad hat
    gelingt, es ihm aber oefter, einem solchen Angriff auszuweichen, jedoch
    nur, wenn er nicht zuviel Gewicht dafuer bewegen muss.

 SIEHE AUCH:
    abwehr, angriff, konzentration, nemoku-owaru,
    attribute, ebenen, gilden, daempfung


*Ist man Mitglied einer anderen Gilde, so muss man fuer die Hilfen zu den Kommandos `hilfe gilde karate ' benutzen!*


zurück zur Übersicht

YOUTUBE | FACEBOOK | TWITTER | FEEDBACK | IMPRESSUM | DATENSCHUTZ 1992–2020 © MorgenGrauen.