Start Info Community Spielen
 
 

Morgengrauner Dokumentation

Dateipfad: /home/mud/mudlib/doc/pcmd/erwarte

KOMMANDO:
     erwarte [-u|]
     erwarte [] wegen []
     erwarte [an|ein|aus]

ARGUMENTE:
     
       Hier wird angegeben, welchen Spieler man erwartet.
     
       (1) Textmeldung, welche beim Einloggen des erwarteten Spielers kommt.
       (2) Bei Angabe von 'nichts' oder 'loeschen' wird  geloescht.
     -u
       Unter Verwendung dieser Option werden die erwarteten Spielernamen
       in der chronologischen Reihenfolge ihres Eintrags in der
       Erwarte-Liste ausgegeben. Ohne diese Option wird die Liste
       alphabetisch geordnet praesentiert.

BESCHREIBUNG:
     Die Ankunft und das Weggehen der Spieler, die mit `Erwarte '
     markiert wurden, werden mit einer Meldung und einem Piepton
     bestaetigt.
     `erwarte' ohne Argument zeigt die Liste der zur Zeit erwarteten
     Spieler in alphabetischer Reihenfolge an. Die Option '-u' kann die
     Liste auch in der chronologischen Reihenfolge ihrer Eintraege
     anzeigen.
     Ein erneuter Aufruf von `erwarte ' entfernt 
     wieder aus der Liste.

     Erwartet man einen Spieler aus einem ganz bestimmten Grund, und
     moechte man bei dessen Einloggen auch daran erinnert werden, was man
     von ihm wollte, so ist `erwarte  wegen ' nuetzlich.
     Beim Einloggen des Spielers  erscheint eine Textmeldung mit
     Inhalt .
     Mit `erwarte wegen' ist diese spezielle Erwarteliste abfragbar und
     mit `erwarte  wegen', ob und aus welchen Grund man Spieler
      erwartet. Wird als  `nichts' oder `loeschen'
     angegeben, entfernt man den Eintrag wieder.
     Spieler koennen 30 Textmeldungen setzen, Seher 60, Magier 80 und
     Erzmagier 120. Die Laenge jedes Grundes ist auf max. 78 Zeichen
     beschraenkt.
     Mit 'erwarte aus' kann man Erwarte-Meldungen voruebergehend
     deaktivieren. 'erwarte ein' bzw. 'erwarte an' aktiviert es dann
     wieder, ohne dass die Liste der Erwarteten verloren geht.

BEMERKUNGEN:
     Der von 'erwarte' erzeugte Piepton kann sich in gewissen
     RL-Umgebungen recht stoerend auswirken. Dagegen kann man sich jedoch
     mittels des Kommandos 'ton AUS' wehren.

SIEHE AUCH:
     ton, inform


28.7.2018, Zesstra


zurück zur Übersicht

YOUTUBE | FACEBOOK | TWITTER | FEEDBACK | IMPRESSUM | DATENSCHUTZ 1992–2020 © MorgenGrauen.